Im Cup eine Runde weiter

Kosova gewinnt meistert nach einer unterhaltsamen Partie die erste Hürde der Cup-Quali gegen Muri nach 120 Minuten mit 4:3. Die Tore für Kosova schossen Jusuf Shala (zwei Mal), Shpetim Sadiku sowie Edmond Kabashi.

Man merkte schon in der Kabine, die Mannschaft war heiss auf dieses Spiel und wollte unbedingt weiter kommen. So trat sie dann anschliessend auch auf. Gegen eine sehr gute Mannschaft aus Muri gab es von Anfang an eine forsche Partie. Man sah sofort, Muri wie auch Kosova, haben viel mehr drauf, als die Tabelle momentan wiederspielgelt.

Schon in der Frühphase hatte Kosova mehr vom Spiel. Es war irgendwie auch eine logische Folge, dass Jusuf Shala in der 19. Minute die Gäste in Führung schoss. Nach der Führung hatte Lazri wieder eine grosse Möglichkeit, doch anstatt die Führung auszubauen, egalisierte der Gastgeber in der 24. Minute. Der Ausgleich kam aus dem Nichts, dennoch muss man den Mut und die Technik von Koch loben. Es folgte eine stärkere Phase von Muri, welche postwendend auch genutzt werden konne. Sadiku schoss Muri in der 31. Mit 2:1 in Führung. Mit diesem Resultat gingen die Mannschaften in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wollte Kosova alles geben und das Spiel gewinnen. Diesem Vorhaben diente auch die frühe Egalisierung durch den eingecheselten Shpetim Sadiku in der 62. Minute. Neun Minuten später leistete sich Goali Proietti einen Patzer. Unnötigerweise lief auf aus dem Tor und beging ein Foul beim heraneilenden Muri-Stürmer. Den anschliessenden Penalty verwertete wiederum Koch, Muri führte fortan 3:2.

 

Eine typische Cup-Partie, so kam es wie es kommen musste. Kosova schoss das 3:3 in der 73. Minute durch Jusuf Shala. Es ging danach in die Verlängerung. Kosova wollte auf keinen Fall, dass die Partie, in welcher man eindeutig besser war, durch Penaltyschiessen enschtschieden wird. Die Mannschft fasste sich aufs Herz und schoss in der 97. Minute noch ein Tor durch Edmond Kabashi. 4:3 endete die Partie und Kosova freute sich auf den nächsten Gegner in der zweiten Runde der Cup Quali.

Muri - Kosova Zürich 3:4 n.V. (2:1, 3:3)

Brühl. – 520 Zuschauer. – SR: Wolfensberger, Parisi, Thebti. – Tore: 19. Shala 0:1. 24. Koch 1:1. 31. G. Sadiku 2:1. 62. S. Sadiku 2:2. 71. Koch (Penalty) 3:2. 73. Shala 3:3. 97. Kabashi 3:4.

Muri: Gazsi; Tafa, Knezevic, Ludäscher, Fioravanti; Zeqiri (61. Hohl), Sinanovic, Diethelm, Streuli (116. Schneider); G. Sadiku (83. Studer), Koch.

Kosova: Proietti; Dakouri, Ljimani, Jakupi, Matoshi; Avdija (46. S. Sadiku), Gashi, Hotnjani (120. Berisha), Lazri; Kabashi (102. Hasani), Shala.

Bemerkungen: Muri ohne Felder, Müller, Engel, Stadelmann, Kaufmann, Frey, Yrusta, Thaqaj (alle verletzt) und Hirschi (abwesend).

Verwarnungen: 20. Sinanovic (Foul), 44. Ljimani (Foul), 51. Zeqiri (Ballwegschlagen), 63. Gashi (Foul), 70. S. Sadiku (Foul), 112. Streuli (Reklamieren). 119. Knezevic (Reklamieren).

Generalsponsor

enb neu

Hauptsponsor

Ausrüster

team11 shop

Co-Sponsor

sympany 15 2