Naive Niederlage in Baden

In einem sehr guten Spiel verliert Kosova in Baden völlig unnötig mit 2:0. Die Niederlage ist dem eigenen Unvermögen, dem mangelnden Glück und der Effizienz der Badener zu verdanken.

Schon zu Beginn sah man eine aggressive, bissige Kosova Mannschaft. Die Art und Weise wie man spielte brachte auch die ersten Chancen für den Gast. In der 3. Minute wurde Jusuf Shala penaltyverdächtig am Toreschiessen verhindert. In der 6. Minute setzte sich wiederum Shala durch und entschied sich für einen Abschluss, anstelle den besser postierten Kabashi zu bedienen. Minuten später rettete ein Badener in Extremis auf der Linie, nach einem Kopfball von Limani. Es blieb also in diese Phase beim 0:0.

Kosova einige Chancen, Baden war gefährlicher. Dennoch war das 1:0 von Goran Antic völlig unnötig. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld von Atdhe Gashi gab es eine Ecke. Nach der anschliessenden Ecke stand Antic frei und donnerte den Ball in die Maschen.

In der zweiten Halbzeit hatte Kosova deutlich mehr vom Spiel. So war es teilweise auch Pech, dass Shala (55.) und Sadiku (61.) das Gehäuse nicht trafen. Baden – eine Spitzenmannschaft in der Gruppe – kam kaum aus der eigenen Hälfte.  Doch dann erlöste Antic mit seinem zweiten Treffer zum 2:0 seine Mannschaft endgültig.

Nach dem 2:0 war eigentlich die Partie entschieden. Obwohl Kosova nicht aufgab und immer wieder das Glück in der Offensive probierte, wusste man, die Partie heute ist gelaufen.

 

Zu der heutigen Vorstellung passte auch ein sehr schwacher Schiedsrichter, welcher in der 3. Minute einen klaren Penalty nicht gab. Zudem zeichnete er sich durch mehrere Kleinigkeiten aus und unterbrach das Spiel immer wieder. Aus der Sicht von Kosova verteilte er zu viele „Gelbe“.

Nun gilt es nicht zu hadern, sondern vorwärts zu schauen. Nächste Woche kommt ein starker Gegner nach Zürich. Die Mannschaft braucht die Unterstützung von allen.

Baden – Kosova 2:0 (1:0)

Esp. – 500 Zuschauer – SR Ricci, Schiliro, Berisha. – Tore: 32. Antic 1:0, 74. Antic 2:0.

Baden: V. Dedaj; Weilenmann, D. Dedaj, Matovic, Muff; Cardiello (88. Dzelili), Ladner, Keranovic, Marjanovic (89. Stump); Antic, Gjidoda (80. Loosli).

Kosova: Proietti; N. Dakouri, N. Ljimani (82. Iberdemaj), Jakupi, Matoshi; Lazri, Hotnjani, Gashi (39. Sadiku), Avdija (60. Asani); Kabashi; Shala.

Bemerkungen: Baden ohne Uliwabo, Bijelic, Christ, Toni (alle verletzt), Mooser, Keller, Inaner, Girardi, Golaj (alle 2. Mannschaft), Zeqiraj, Gasane, Fäller (alle nicht im Aufgebot). Kosova ohne Jonuzi (gesperrt), Alija, Latifi, Thaqi (alle verletzt), Abazi (Aufbau), M. Ljimani, A. Dakouri (beide nicht im Aufgebot).  – gelb: 38. Jakupi, 40. Shala, 52. Keranovic (alle Foul).

Generalsponsor

enb neu

Hauptsponsor

Ausrüster

team11 shop

Co-Sponsor

sympany 15 2