Fehlende Konsequenz beim Torabschluss

Spielbericht FC Kosova – FC Balzers

Für den FC Kosova ist jedes Spiel, das Spiel der letzten Chance. Das spürte man auch in den Aktionen unserer Spieler. Zu nervös und zerfahren war unser Spiel in der ersten Hälfte und so kam es wie es kommen musste, der FC Balzers konnte mit einem sehenswerten Konter 0:1 in Führung gehen. Wir hatten zwar auch eine Torchance, doch leider fand der Treffer keine Annerkennung (Stürmerfoul).
In der 2. Halbzeit kam der FC Kosova besser ins Spiel konnte aber seine zahlreichen Chancen nicht verwerten. Der FC Balzers war mit seinen Kontern immer sehr gefährlich, so dass man zum Schluss sagen muss, dass der Sieg des FC Balzers nicht unverdient war.

Jedes Spiel ist nun ein Spiel der letzten Chance, die bringt natürlich auch einen gewissen Druck mit sich. Mit diesem Druck konnte die Mannschaft in der ersten Halbzeit leider nicht umgehen. Das Team um Hermann Kälin trat sehr nervös auf und spielte sehr unsicher. Zwar konnten wir nach ca. 20 Minuten ein Tor erzielen, was jedoch von der Spielleiterin keine Annerkennung fand (umstrittenes Foul).
In der Folge wurde mehr diskutiert als gespielt, jeder Pass wurde kommentiert. In dieser Phase hatten wir weder Gegner noch Spiel unter Kontrolle, zu sehr waren wir mit uns selber beschäftigt.

 

Nach 35 Minuten war es dann soweit, durch einen schnellen und sehr schönen Konter, erzielte der FC Balzers das 0:1. In der ersten Halbzeit passierte nicht mehr viel und wir alle hofften, dass sich der FC Kosova fangen und in der zweiten Halbzeit nochmals richtig Gas gibt.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Wechsel, Labinot Aziri ersetzte Flavien Tamou der etwas glücklos wirkte. Die Mannschaft trat in der zweiten Halbzeit entschlossener und zielstrebiger auf. Es konnten viele Torchancen herausgespielt werden. In der 64. Minute ersetzte Gökan Berisha Atdhe Gashi, dies brachte etwas mehr Tempo ins Spiel. Es war eine völlig andere Halbzeit, es wurde viel Druck auf das Tor des FC Balzers erzeugt, was in der ersten Halbzeit leider noch Mangelware war. Tore wollten aber bis zu diesem Zeitpunkt keine fallen.

Der letzte Wechsel des FC Kosova wurde in der 81. Minute getätigt, Qendrim Alabaku ersetzte den vorbildlich kämpfenden Mikel Lazri. Dieser Wechsel brachte nochmals mehr Druck auf der linken Seite und weiter Torchancen konnten herausgespielt werden. Doch leider wurden diese Chancen nicht genutzt und so ging dieses, so wichtige Spiel mit 0:1 verloren. Wie schon die ganze Rückrunde gewinnen immer die Mannschaften von denen man es nicht erwarten, das Pech klebt uns wirklich hartnäckig an den Füssen. Aber der FC Kosova wird das noch schaffen, wir sind Kämpfer und wir glauben an das schier Unmögliche.

Am nächsten Sonntag spielt der FC Kosova um 14:30 Uhr in Thalwil (Sportanlage Etzliberg) sein nächstes Meisterschaftsspiel. Auch wenn die Resultate noch nicht stimmen, diese Mannschaft hat uns in der letzten Saison so viel Freude gemacht das sie es verdient hat, dass wir sie nun auch in Thalwil bedingungslos unterstützen.

Kommt bitte alle nach Thalwil und zeigt unserer Mannschaft, dass wir an sie glauben. Ich bin sicher das wird unserer Mannschaft helfen.

Sportanlage Heerenschürli – Tore: 35. Min. Dennis Salanovic

Aufstellung FC Kosova: Badalli, Dakouri, Ljimani, Frrokaj, Jakupi, Kabashi, Gashi (64. Berisha), Lazri (81. Kalabaku), Tamou (46. Aziri), Hotnjani, Shala

Ersatzspieler: Marzullo, Alabaku, Alija, Berisha, Aziri, Haxhija, Ajredini (auf der Bank)

Gelbe Karten: 11. Min. Atdhe Gashi, 48. Min. Labinot Aziri, 75. Min. Joel Dakouri

Generalsponsor

enb neu

Hauptsponsor

Ausrüster

team11 shop

Co-Sponsor

sympany 15 2