Punkt in letzter Minute gerettet

2016 09 17 fck de

Spielbericht FC Kosova – FC Frauenfeld

Punkteteilung auch im Spitzenspiel gegen Frauenfeld. In einem tempo- und vor allem ereignisreichen Spiel trennen sich Kosova und Frauenfeld mit 3:3. Über weite Strecken überlegen, Chancen nicht genutzt, musste Kosova am Ende sogar um einen Punkt zittern. Die Tore für Kosova erzielten Valon Ahmetaj, der “Wiederholungstäter” Rexhep Thaqi und Labinot Prapashtica.

Kosova startete furios in die Partie. Wer die ersten 20 Minuten im Juchhof anwewsend war, dachte sich, die Unterschiede der Kontrahenten seien mehr als eine Liga. Kosova wirbelte und liess den Ball gekonnt zirkulieren. In der 7. Minute dann auch der erste Kracher, es war ein Lattenkracher von Habil Jonuzi, welcher abgezogen hatte.

Was nicht mit sportlichen Mitteln gelingen wollte, gelang im Zuge eines Fairplay-Gedankens. In der 22. Minute hatte Frauenfeld verletzungsbedingt den Ball aus dem Spiel genommen. Bei der Hereingabe übersah Ahmetaj den weit aus dem Tor entfernten Brescher und schob zum 1:0. Natürlich wollte der Gastgeber nicht unsportlich in Führung gehen und zeigte eine risiege Geste: die Mannschaft liess den Gästestürmer prompt zum 1:1 egalisieren. Eine schöne sporltliche Szene im Juchhof.

Kosova suchte weiterhin das Führungstor, leider ohne Erfolg. In der 45. Minute musste die Heimmanschaft sogar froh sein, nicht mit einem Rückstand in die Pause zu gehen. Eggmann hatte zuvor einen Kopfball beinahe eingenetzt.

Nach der Pause war Kosova wieder zur Stelle. Insbesondere Rexhep Thaqi, welcher wieder seine Torgefährlichkeit zeigte und die Mannschaft in Führung brachte. 2:1 nach einem schön vorgetragenen Angriff über Bushati und den Torschützen Thaqi. Kurz darauf eine unglückliche Szene im 16er der Gastgeber. Burim Zeqiraj war ausgeruscht und traf den Ball mit der Hand. Cerrone verwandelte den Elfer souverän zum 2:2. In der 70. Minute kam es noch schlimmer für Kosova. Nach einem gekonnten Konter und einer Unsicherheit von Badalli traf Haag zur erstamaligen Führung von 3:2 aus der Sicht des Gastes.
Spätestens jetzt setzte Kosova alles auf einer Karte und lancierte Angriff um Angriff. Nachdem einige Chancen nicht genutzt werden konnten brauchte es eine Standardsituation, um das wichtige 3:3 zu erzielen. Eine schöne Flanke von Ahmetaj fand den freien Labinot Prapashtica, welcher einen wichtigen Punkt rettete.
Kosova und Frauenfeld ergattern nach einem spannenden Spiel je einen Punkt. Für Kosova geht es nächste Woche nach Schaffhausen. Dort trifft die Mannschaft auf Schaffhausen II und peilt drei Punkte an.
Sportanlage Will, 350 Zuschauer, SR: Minder
Tore: 55. Uzunovic 1:0 und 47. Thaqi 1:1
Kosova: Badalli, Dakouri, Jakupi, Sulimani, Zeqiraj, Jonuzi, Kabashi (41. Atdhe Gashi), Ahmeti, Thaqi und Bushati (75. Mikel Lazri), Prapashtica
Bemerkungen: Lattenschuss 7'Habil Jonuzi
Bank: Marzullo, Sinanaj, Berisha, Krleski,
Abwesend: Alija, Selmoni
Verwarnungen: Rexhep Thaqi und Fuad Sulimani

Generalsponsor

enb neu

Hauptsponsor

Ausrüster

team11 shop

Co-Sponsor

sympany 15 2