Führung aus der Hand gegeben

16 09 24

Spielbericht SV Schaffhausen II – FC Kosova Zürich

Kosova führte durch die Tore von Habil Jonuzi sowie Valon Ahmetaj nach den ersten 45. Minuten mit 2:0. Nach der Halbzeit baute das Team erstaunlich ab und verspielte die kompfortamble Führung. Am Ende gab es ein gerechtes Unentschieden 2:2.

Kaum hatte der Schiedsrichter angepfiffen, da spielte Jonuzi einen super Ball in Richtung Prapashtica. Der Stürmer entwischte seinem Bewacher und hatte viel Zeit und nur den heimischen Goali vor sich. Prapashtica spielte einen besseren Rückpass und da hatte der Goali keine Mühe abzuwehren.

Doch Kosova machte weiterhin Druck, wollte den neuen Trainer Jürgen Seeberger mit drei Punkte belohnen. Wie sich das Spiel entwickelte, war die Führung von Kosova nur eine Frage der Zeit. In der 29. Minute war es dann endlich so weit. In einer unübersichtllichen Situation war es Habil Jonuzi, welcher zur Führung einschob. Die Heimmannschaft protestierte noch Offside, doch der Schiedsrichter zeigte sich unbeiirt und zeigte auch nach einer Unterredung mit seinem Assistenten auf den Mittelkreis.

Nach der Führung entwickelte sich die beste Phase der Gäste. So liess das zweite Tor nicht lange auf sich warten. Labinot Prapashtica setzte sich auf der rechten Seite sehr gut durch und bediente Valon Ahmetaj. Dieser zeigte seine ganze Erfahrung und traf präzise ins rechte Eck. Mit diesem Resultat gingen die Mannschafen in die Pause.


Nach der Pause zeigte sich schnell, dass die Mannschaft Mühe hatte ins Spiel zu finden. Schaffhausen kam mehr und mehr und übernahm das Kommando. Es wäre in dieser Phase wichtig gewesen, ruhig zu bleiben und das Spiel breit zu machen. Doch Kosova kam nicht dazu, der aufsässige Gegner ahnte Besseres und kämpfte um seine Chance. In der 54. Minute war es dann soweit. Schaffhausen setzte sich gut durch und Schmocker schoss das Anschlusstor. Nun verlor der Gast den roten Faden und liess die Heimmannschaft mehrmals insbesondere über die Flügel kommen. So entwischte der Schaffhauser Flügel Joel Dakouri, welcher ihn nur mittels eines Foulspiels im 16er stoppen konnte. Den fälligen Penalty schoss der Altmeister Dos Santos gekonnt und so stand es 2:2. Vorbei war die Führung.
Kosova bemühte sich sichtlich, nochmals in Führung zu gehen. Zeit wäre genug gewesen. Doch leider kamen die Schaffhauser noch einmal ganz gefährlich vor das Tor und schossen sogar das 3:2. Dieses Tor wurde infolge Offside annuliert, was wilde Proteste der Schaffhauser verursachte.
Zum Schluss kam Kosova nochmals zwei Mal zu Abschluss, doch es war nichts Zwingendes dabei. Es blieb beim 2:2.
Nächste Woche kommt der unangefochtene Leader nach Zürich. Um 15.30 Uhr wird die Partie angepfiffen, will Kosova ein Wort um den Aufstieg mitreden, ist gegen Freienbach ein Sieg Pflicht.

Sportanlage Will, 300 Zuschauer
Tore: 29. Habil Jonuzi 0:1, 33. Valon Ahmetaj, 54. 1:2 Schmocker und 60. Dos Santos 2:2 (Pen.)
Kosova: Badalli, Dakouri, Jakupi, Sulimani, Jonuzi (65. Kabashi), Atdhe Gashi, Berisha (75. Mikel Lazri), Ahmeti, Thaqi und Bushati (70. Krleski), Prapashtica
Bemerkungen: Lattenschuss 7'Habil Jonuzi
Bank: Marzullo, Zeqiraj, Sinanaj
Abwesend: Alija, Selmoni
Verwarnungen: Rexhep Thaqi , Gökhan Berisha und Joel Dakouri

Generalsponsor

enb neu

Hauptsponsor

Ausrüster

team11 shop

Co-Sponsor

sympany 15 2