Matchberichte

Traum verwirklicht: Kosova steigt auf!

Aufstieg 1. Liga

 

SPIELBERICHT AMRISWIL - KOSOVA

In einem sehr schwer zu spielenden Spiel und traumhafter Kulisse gewinnt Kosova knapp aber hochverdient mit 2:1. Die Tore für die Gäste schossen Edmond Kabashi sowie Jusuf Shala.
Dieses Spiel wird in die Geschichte eingehen: es ist wohl die bizarrste Finalissima in der zweiten Liga interregional. Den Spielern gebührt ein grosser Respekt, sie musste sich dem enormen Druck aussetzen – gewinnen und keine Verwarnungen erhalten. Im Fernduell mit Kreuzlingen hätte jeder Fehltritt den Aufstieg gekostet.

Doch in der ersten Halbzeit sah man auch heute, dass die Mannschaft bereit war. Vor einer traumhaften Kulisse mit Trommeln und albanischen Fahnen ging Mannschaft durch ein schönes Tor von Edmond Kabashi in der 16. Minute in Führung. Kabashi hatte sich schön auf der linken Seite durchgesetzt, nach einer Finte im 16er, schoss er knallhart und präzise in den rechten Winkel. Die Menge jubelte!

Keine 8. später setzte sich Jusuf Shala auf der rechten Seite sehr gut durch und schoss eine scharfe Flanke. Diese wurde von einem Amriswil abgelenkt und die Führung stand 2:0. Nun kannte die Freude keine Grenze mehr. Kein Halten mehr auf den Rängen.

Mit 2:0 in die Kabine zu gehen war für Kosova ein Segen. Doch in der zweiten Halbzeit stand die Mannschaft vor einem Psycho-Druck. Keine Karten kassieren und das Ergebnis verwalten. Amriswil nun mit mehr Ballbesitz, Kosova mit Nadelstichen. So ergaben sich zwei, drei Chancen, welche allesamt ungenutzt blieben. In der 80. Minute fing das grosse Zittern an. Nach einem Rückpass von Atdhe Gashi, erlaubte sich der Kosova-Keeper Faycal Ladjimi einen Fauxpas und legte einem Amriswiler vor, welcher nur noch einzuschieben brauchte. Es war wohl die härtesten Schlussminuten der Vereinsgeschichte. Die Kosova Anhänger jubelten mit einer unglaublichen Anspannung.

Idrizi hätte die Möglichkeit gehabt das Spiel zu beruhigen, seine aussichtsreiche Change blieb jedoch unbenutzt. Stille im Stadion.

Als dann der sehr gute Schiedrichter Stolz kurz darauf das Spiel abpfiff, dann war die Hölle los. Alle Fans stürmten auf Feld, tanzen, singen, feiern. Ja, ja – das war traumhaft.

Die Medien flimten diesen historischen Tag, die Journalisten holten sich Interviews, die Kinder fragten nach Autogrammen! Einfach unvergesslich.

FC Amriswil - FC Kosova 1:2 (0:2)
Sportplatz Tellenfeld - West, Amriswil– 1200 Zuschauer – SR: Stolz
Tore: 0:1 Edmond Kabashi 12.., 0:2 Jusuf Shala 20., und 1:2 Amriswil 80.
Kosova: Ladjimi, Latifi, Ljimani, Sadiku, Jakupi, Hotnjani, Berisha, Hasani (55. Gashi), Kabashi (68. Idrizi), Alija (85. Lazri)
Auf Bank: Caner, Valdrin Avdija, Muharem Abazi und Elbasan Thaqi.
Bemerkungen: Keine

>>> Mehr Bilder

 

 

Sieg für Kosova beim Volksfest

 

Spielbericht Kosova – Wil 2

Kosova gewinnt in einem unvergesslichen Ambiente gegen die junge Mannschaft aus Wil mit 5:0. Dir Tore für die Gastgeber schossen Jusuf Shala (dreifach), Shqiprim Alija und Edmond Kabashi.

Kosova kam wie entfesselt aus der Kabine und setzte Wil gleich unter Druck. Die jungen Spieler sollte erst nicht auf den Geschmack kommen aus Zürich was Zählbares mitzunehmen. So wie dann die Mannschaft gleich drei Tore innerhalb 13. Minuten schoss, passte zum heutigen Rahmen, das an ein Volksfest erinnerte. Das Skore eröffnete Jusuf Shala in der 6. Minute nach einem schön ausgetragenen Angriff. Wil kam gar nichts zum Aufatmen, da schoss Edmond Kabashi mit einem wuchtigen Kopfball das zweite Tor und baute die Führung aus (6.). Kurz drauf war Shqiprim Alija an der Reihe, er erhöhte in der 13. Minute auf 3:0.

Sieg bei Linth 04

2015 05 23 fck deSpielbericht FC Linth 04 – FC Kosova

Durch die frühen Tore von Shqiprim Alija (7.) sowie Zahir Idrizi (10.) wurden die Weichen früh aus Sieg gestellt. Das 3:0 durch den eingewechselten Jusuf Shala mittels Penalty (82.) war die endgültige Entscheidung in dieser Partie.

Die Gäste kamen mit einer klaren Zielsetzung nach Niederurnen: ein Sieg musste her, wollte man im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitreden.

So wie die Mannschaft in die Partei einstieg, liess sie keine Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel als Sieger vom Platz verlassen würde. Bereits nach 10. Minuten stand es 2:0 aus der Sicht der Gäste. Die Tore erzielten die beiden Stürmer Shqiprim Alija sowie Zahir Idrizi auf eine Flanke von rechts.

Vor der Pause hatte der Gast noch zwei so genannte 100%-ge, die nicht genutzt wurden. Beide Male stand Shqiprim Alija im Fokus, bei der ersten Möglichkeit (29.) übersah er den besser stehenden Idrizi; bei der zweiten Chance lupfte er den Ball über den Linther Schlussmann, danach kam er leider einen Schritt zu spät und konnte die Aktion nicht erfolgreich abschliessen (34.).

In der zweiten Hälfte probierte es Linth04 im Mittelfeld Oberhand zu gewinnen und den Gast so in Verlegenheit zu bringen. Dies gelang dem Gastgeber kaum, denn Kosova stand gut und gewann weiterhin die wichtigen Zweikämpfe. Als dann das dritte Tor durch den eingeweschelten Jusuf Shala mittels Foulpenalty fiel, war die Partie gelaufen.

Generalsponsor

enb neu

Hauptsponsor

Ausrüster

team11 shop

Co-Sponsor

sympany 15 2