Medien

«Wir vergessen unsere Herkunft nicht»

Der FC Kosova ist ein Stück Heimat – nicht nur für die Spieler sondern auch für viele Landsleute. Er ist der erfolgreichste Migranten-Club in der Schweiz. Ab August spielt der FC Kosova in der 1. Liga und kann auch dort auf seine treuen Fans zählen. Ein Trainingsbesuch beim Aufsteiger.

 Bildlegende: Aufwärmen für das Training: Die Spieler des FC Kosova stellen sich auf ein höheres Tempo in der 1. Liga ein. SRF

Trainiert wird auf dem Sportplatz Juchhof in Zürich Altstetten. Der Trainer spricht mit den Spielern Deutsch. Viele von ihnen haben ihre Wurzeln zwar im Kosovo, sind aber in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Die erste Heimat ist für sie dennoch wichtig. «Die Identifikation mit unserem Land und unserer Kultur spielt eine grosse Rolle», stellt der Trainer Enver Osmani fest.

Unter seiner Leitung ist der FC Kosova aufgestiegen. Diesen Teamspirit will der Trainer auch in der 1. Liga bewahren. «Wir werden dort eine gute Figur abgeben», gibt er sich zuversichtlich. Doch er weiss, dass dort ein anderes Tempo und eine andere Dynamik herrschen. Deshalb soll die Mannschaft mehr trainieren.

Die Nationalmannschaft der Schweizer Kosovaren

Bei seinen Auftritten kann der FC Kosova auf eine treue Fangemeinde zählen. Das wird auch nach dem Aufstieg so sein, denn Kosovaren gibt es überall. Und die Anhänger des Clubs reisen aus der halben Schweiz an die Spiele. Sie bescheren dem Club damit schöne Einnahmen. Für die neue Saison in der 1. Liga braucht es aber mehr Geld. Gespräche mit einem Sponsor laufen.

vinc;seib; Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 17:30 Uhr /SRF/

Tages Anzeiger: Mit Fairness zum Erfolg

Der FC Kosova kann heute Abend Vereinsgeschichte schreiben. Nur ein Sieg fehlt dem kleinen Zürcher Verein noch zum Aufstieg in die 1. Liga.

Tages AnzeigerDie Rechnung ist einfach. Drei Punkte plus null Karten gleich Aufstieg. Der FC Kosova würde damit zum ersten Mal seit der Gründung 1994 in die 1. Liga aufsteigen – und zu den fünf besten Teams der Stadt Zürich zählen. Eine grosse Sache für den Migrantenverein, der einst als Nebenbeschäftigung eines zugewanderten Fussballfans startete und dessen Aufgabe es war, die Energie gewisser Jugendlicher zu bündeln, damit sie nicht auf «dumme Ideen kommen», wie der Präsident des Vereins, ­Arsim Hyseni, es formuliert.

« Unsere Spieler sind wie Botschafter»

tages anzeiger 

Treiner Enver Osmani über den FC Kosova

Im Video spricht Enver Osmani, Trainer vom FC Kosova, über seine Spieler mit Migrationshintergrund.

Aktualisiert am 04.06.2015
Sabina Bobst, Lea Blum

Sport-Fan: Kreuzlinger Niederlage im Spitzenspiel

Gegen einen gut organisierten und cleveren FC Kosova bezog der FC Kreuzlingen im Spitzenspiel nach einer torlosen ersten Spielhälfte noch eine bittere 0:3 Niederlage. Zwei ruhende Bälle innert einer Viertelstunde brachten die Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber die damit den vierten Sieg in Folge feiern konnten.

Eine Halbzeit neutralisierten sich beide Teams, lauerten geduldig auf die Fehler des Anderen. So wunderte es nicht, dass Chancen mehr dem Zufall, denn der Logik entsprangen. Da ein 16 Meter Hammer von Ludovic Mathys – vom bestechend sicher agierenden FC Kosova Torhüter Proietti pariert – dort ein akrobatischer Fallrückzieher von Jusuf Shala nach einem Eckball gut einen Meter neben das FCK Gehäuse. Kreuzlingen, mit etwas mehr Ballbesitz und der technisch (vorerst) etwas feineren Klinge, geriet jedenfalls in der ersten Hälfte nie in Gefahr den Platz als Verlierer zu verlassen.

Portenoskreuzlingen: Der verlorene Spitzenkampf bei einem etwas anderen Verein

 

Veröffentlicht am März 29, 2015 von portenoskreuzlingen

Spitzenspiel beim FC Kosova, nach Verlustpunkten Erster gegen Zweiter. Das versprach Spannung, auch wenn kaum ein FCK-Fan vor dem Spiel auf Sieg zu setzen wagte. Es gibt viele Migrantenvereine in der Schweiz, doch zumeist spielen diese in unteren Gefilden des Schweizer Ligen-Systems. Der FC Kosova Zürich ist derzeit in der Deutschweiz am erfolgreichsten, sieht man vom Patron-geführten YF Juventus in der 1. Liga Promotion ab. In der Westschweiz mischt derzeit der FC Azzuri 90 Lausanne die ambitionierte Amateur-Szene auf und ist auf Rekordfahrt: vier Aufstiege bis in die 1. Liga in vier Jahren (!) und nun ist man schon wieder Tabellenführer. Meist halten sich diese Vereine nicht lange, ob Azzuri oder Kosova in den höheren Sphären auch auf Dauer zurecht kommen, wird sich zeigen.

Generalsponsor

enb neu

Hauptsponsor

Ausrüster

team11 shop

Co-Sponsor

sympany 15 2