Liebe FC KOSOVA Fans

Der Bundesrat hat ein Schweizweites verbot für…

Matchbericht: CUP 1. Qualifikationsrunde FC Kosova Zürich – FC Tuggen vom 11. Oktober 2020

FC Kosova Zürich tritt heute gegen den haushohen Favoriten und Tabellenführer (1. Liga Classic Gruppe 3) FC Tuggen zum CUP-Spiel in der 1. Qualifikationsrunde.

Wie erwartet ist FC Tuggen die spielbestimmende Mannschaft mit einem hohen Ballbesitzanteil. FC Kosova Zürich ist durch Verletzungen stark dezimiert und tritt mit einigen Veränderungen in der Startelf auf. Nichtdestotrotz spielt FC Kosova sehr diszipliniert und steht sehr kompakt, so dass FC Tuggen wenig nennenswerte Aktionen gestalten kann. Vor der zur Halbzeit ist es der erneut starke Torhüter Arianit Lazraj, der mit einem Reflex eine gute Chance von FC Tuggen zunichtemacht. Die 2. Halbzeit geht wieder gleich los ohne Grosschancen auf beiden Seiten bis zur 55. Minute. Eine gute Offensivaktion von FC Kosova Zürich wird im 16er vom Verteidiger FC Tuggen völlig unnötig, jedoch regelwidrig gestoppt… Elfmeter!

Ramadani verwandelt den Penalty gekonnt zum 1:0!

FC Tuggen ist gefordert tut sich aber trotz hohem Ballbesitz sichtlich schwer gefährliche Aktionen zu kreieren. Insgesamt gewinnt FC Kosova Zürich das Spiel durch eine taktisch disziplinierte Leistung, aber sicherlich glücklich mit 1:0. FC Tuggen war spielbestimmend jedoch nicht zwingend genug, um das Spiel für sich zu entscheiden.

Matchbericht vom 27. September 2020 FC Kosova Zürich – FC Winterthur II

Der FC Kosova Zürich empfängt heute die Nachwuchsmannschaft aus Winterthur zum
nächsten Heimspiel. Der FC Kosova Zürich hat sich mit 4 Punkten aus den letzten
beiden Spielen, langsam aber sicher stabilisiert und geht dementsprechend mit
Selbstvertrauen an dieses Spiel.
So geht es auch gleich mit einem perfekten Start für FC Kosova Zürich los… gleicht mit
der 1. Aktion in der 2. Minute wird Enis Ramadani in die Tiefe geschickt, der im vollen
Lauf mit einer perfekten Flanke auf Labinot Osmani zum 1:0 vorlegt.
Die Hausherren dominieren demzufolge, die ersten 15 Minuten des Spiels und
kontrollierten das Spielgeschehen, bis sich die spielstarken Winterthurer ab der 15.
Minute auch Chancen erspielen. Jedoch kann sich FC Kosova Zürich auf den erneut
überragenden Torwart Arianit Lazraj verlassen, der mit seiner Klasse die Kosovaren bei
zwei Aktionen bis dahin vor dem 1:1 bewahrt. In der 39. Minute klingelt es im Tor und es
steht 1:1! Der Schiedsrichter hat ein klares Foulspiel an Ruhan Foniqi im Mittelfeld nicht
gepfiffen und die Ballmitnahme des Stürmers von Winterthur (vermutlich Handspiel)
auch nicht gesehen. So sei es drum, beide Mannschaften gehen mit einem 1:1 in die
Pause.
Die 2. Halbzeit geht wie die 1. Halbzeit los… FC Kosova Zürich macht Druck und kommt
in der 50. Minute zum 2:1. Wieder eine starke Einzelaktion von Enis Ramadani auf der
Seite mit präziser Flanke und einem herrlichen Abschluss durch Marvin Graf von der
16er Linie! Traumtor! Erwähnenswert ist dabei, der stark spielende Jonas Rüegg, der
nach einer super Balleroberung im Mittelfeld, den Weg frei macht für die Einzelaktion
von Enis Ramadani über die Seite.
Das Spiel ist danach ausgeglichen und Winterthur kommt auch zu guten Chancen, die
allesamt vom starken Lazraj zunichtegemacht werden. Die grösste Chance des Spiels
hat Ruhan Foniqi auf dem Fuss vor dem leerstehenden Tor. Leider springt ihm der Ball
im letzten Moment auf (schlechter Rasen im Buchlern) und schiesst so über die Torlatte.
Das wäre die Entscheidung gewesen. In der Folge hat FC Kosova Zürich das Spiel im
Griff und führt das 2:1 über die Zeit.
Ein insgesamt gutes Spiel auf einem schlechten Rasen. Die Punkte für FC Kosova
Zürich sind nicht gestohlen, wobei auch ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen wäre.
Alle Tore und Highlights können Sie im Video ansehen auf Instagram und unserer
Homepage!
Wir freuen uns auf das nächste Spiel Auswärts gegen FC Balzers.
Sportliche Grüsse

Matchbericht vom 13. September 2020 FC Kosova Zürich – SV Höngg

Dieses Spiel wurde von beiden Mannschaften mit Spannung erwartet, da beide bisher sieglos in dieser Saison sind und mit dem 1. Sieg Boden gut machen wollten. Diese Spannung hat jeder der 600 Zuschauer (Trotz Covid 19 und Maskenpflicht!) von Anfang an gespürt und gesehen, da beide Mannschaften sehr konzentriert agierten und keine Fehler machen wollten. FC Kosova Zürich war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und versuchte Offensivaktionen gepflegt vorzubereiten. Dies gelang bis zur 1. Chance nach 10 Minuten durch Adili nur sporadisch. Bis die 19.
Minute kam mit einem verlorenen Ball im Mittelfeld der Höngger, wobei Zenuni blitzschnell reagiert und Ruhan Foniqi freispielt. Ruhan Foniqi spielt einen hervorragend getimten Doppelpass mit Adili und überlistet somit die ganze Hintermannschaft der Höngger, so dass er nur noch auf Zenuni querlegen muss für das 1:0! Bei dieser Gelegenheit freuen wir uns sehr für Zenuni, der nach 10 Monaten verletzungsbedingter Pause zum 1. Mal in der Startelf der Kosovaren steht! Wir freuen uns auf mehr von ihm! Ein super ausgespielter Angriff der Kosovaren! Nur 2 Minuten später umkurvt die Neuerwerbung Enis Ramadani 3 Spieler der Höngger und flankt in die Mitte, wo Ruhan Foniqi mit dem Kopf sehenswert vollendet! 2:0 nach 21. Minuten, ist das die
Vorentscheidung bei dieser Hitze? Die Höngger wehren sich dagegen und verzeichnen eine super Chance in der 25. Spielminute. Jedoch lässt Lazraj, die Nr. 1 der Kosovaren nichts anbrennen und pariert bravourös! Danach passiert bis zur Pause nicht mehr viel, da FC Kosova Zürich das Spiel gut im
Griff hat und die Höngger sich keine Chancen mehr erspielen können. Die 2. Halbzeit fängt für die Höngger denkbar schlecht an, da der bereits verwante
Weiler nach einer Schwalbe in der 49. Minute mit der 2. Gelben Karte vom Platz gestellt wird (Harte Entscheidung). Nun ist es für FC Kosova Zürich ein leichtes Unterfangen und somit ist das 3:0 nur noch eine Frage der Zeit. In der 65. Minute ist es so weit, der eingewechselte Labinot Osmani wird von Ruhan Foniqi gekonnt mit einem «Lupfer» in die Tiefe geschickt, Osmani umkurvt den Höngger Torwart und schiesst mit etwas Glück durch die verschiedenen Beine ins Tor! Auch dieser Angriff war sehr schön herausgespielt! Zur Krönung des Spiels nochmals in der 78. Minute ein Zuckerpass in die Tiefe von Enis Ramadani zu Marvin Graf der in die Mitte Ruhan Foniqi sieht und… 4:0! Eine sehr gute Mannschaftsleistung von FC Kosova Zürich mit schön herausgespielten Toren! Alle Tore können Sie im Video ansehen auf Instagram und unserer Homepage!
Vielen Dank an die Special Guest EAZ und DE DAJA für Ihren Besuch!
Wir freuen uns auf das nächste Spiel Auswärts gegen FC Thalwil.
Sportliche Grüsse

Bericht vom Apéro vom 23. Aug. 2020

Unter dem Motto “die Menschen hinter den Logos näher kennenlernen” hat der Vorstand des FC Kosova Zürich am 23. August 2020 zum Nachmittags-Apéro mit anschliessendem Meisterschaftsspiel gegen USV Eschen-Mauren eingeladen. Der Einladung sind Hauptsponsor und Co-Sponsoren, Premium und Business Club-Mitglieder sowie zahlreiche Gleichgesinnte gefolgt.
Begleitet vom unverschämten Wetterglück, einem vielfältigen Buffet und der ausgelassenen, persönlichen Atmosphäre unter den Mitgliedern wurde dieses Get-Together zu einem vollen Erfolg.

Die angenehmen Temperaturen waren für Teilnehmer, Fussballer und Zuschauer das reinste Wohlgefallen, den Sonntagsnachmittag aktiv oder passiv am Buchlern zu verbringen.

Bilder: Apero 1-4

Zu diesem Erfolg hat eine sorgfältige und umfassende Vorbereitung beigetragen. Nichts wurde dem Zufall überlassen. Das Schutzkonzept wurde gemäss Swiss Olympics konsequent umgesetzt und deren Rahmenvorgaben eingehalten; es wurden Bodenmarkierungen, Abtrennungen und BAG-Hinweise auf Deutsch und Albanisch gut sichtbar und in grosser Anzahl angebracht, Präsenzlisten geführt und ausreichend Schutzmasken und Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Auch während dem Spiel haben Hinweise seitens unserer Moderatorin bezüglich Abstand-Halten und das Angebot an Masken nicht gefehlt.

Die Vorfreude auf das Spiel war riesig und das sollte schnell belohnt werden; zwischen der 14. und 23. Minute der ersten Halbzeit ging der FC Kosova Zürich mit zwei fantastischen Toren von Diego Zoller in Führung.

Bilder: Spiel 1-4

Die gute Stimmung während der Halbzeitpause nutze der Präsident des FC Kosova Zürich Nesret Limani, um den bisherigen Sponsor Arsim Hyseni mit seinem Unternehmen ENB Versicherung für die über 14-jährige Leitung und finanzielle Unterstützung des Vereins herzlichst zu danken. Zu seinen Ehren wurden die Einlauftrikos mit dem ENB Logo und dem Schriftzug «Danke Arsim» vorgestellt und eines davon als Zeichen der Dankbarkeit Arsim überreicht.

Bild: Sponsoren 1

Mit dem Abschied von Arsim Hyseni läutete der Präsident Limani eine neue Ära ein und stellte den neuen Vorstand vor. Er versicherte, dass unter seiner Leitung und mit Hilfe des neuen Vorstands eine Evolution stattfinden würde. Bewährtes würde übernommen und dort wo Verbesserungsbedarf besteht, würden Änderungen in gut überlegten und im Konsens entschiedene Schritte vorgenommen. Er stellte auch das neue über Monate hinweg ausgearbeitete Sponsoring-Konzept vor, das Sponsoren, Premium und Business Club-Mitglieder vollauf begeisterte und ihre finanzielle Unterstützung zusicherte.

In diesem Zuge wurden auch der neue Hauptsponsor LIKA und die Co-Sponsoren A1 Elektro AG, Gepart AG, Maliqi AG, PreisChecker und Shqip King aufs Spielfeld eingeladen und den Zuschauern einzeln vorgestellt. Auch Ihnen gebührte grossartiger Dank und Applaus für ihren persönlichen Beistand und für die finanzielle Unterstützung während der kommenden drei Jahren.

Bild: Sponsoren 2 oder hier beide Bilder: Sponsoren 1 und 2

allen Anspruchsgruppen sind nur einige der Attribute, die der FC Kosova Zürich lebt und auch in Ihrem Sponsoringkonzept eingepflegt hat.

Sponsoren, Mitglieder und Zuschauer gleichermassen bedankten sich beim Vorstand und bei dern FC Kosova Senioren für die Organisation dieses unvergesslichen sportlichen Nachmittags, deren Grosszügigkeit und die Transparenz mit grossem Applaus und trugen die Daten der kommenden Spiele bereits ein.

Bilder: Zuschauer 1 und 2 und Senioren

Bildergalerien

Apéro / Meisterschaftsspiel

Oder alle Bilder in obiger Reihenfolge hier als Galerie einfügen

Matchbericht: FC Kosova Zürich – USV Eschen-Mauren

2:2 gegen Eschen-Mauren, ein gerechtes Remis.

Der FC Kosova erwischt wie eine Woche zuvor den besseren Start als der Gegner. Er überliess das Spieldiktat den Liechtensteinern und setzte immer wieder Nadelstiche. So gelingt Denis Gjokaj mit viel Einsatz und vorheriger Antizipation den Konter der Gäste zu unterbinden und über Ali Aliji den sofortigen Gegenangriff zu lancieren. Dieser konnte einen Offensivmann von
Kosova anspielen, welcher gekonnt mit viel Technik auf Diego Zoller weiterleitete.

Was dann folgte war Fussballkunst! Diego Zoller zimmerte aus 25 Metern den Ball ins Lattenkreuz, notabene mit dem schwächeren linken Fuss! Nur weniger Zeigerumdrehungen später, gelingt wiederum Diego Zoller mit einem sehr starken Antritt die beiden Innverteidiger von Eschen zu überraschen, nachdem er von Jonas Rüegg mit einem langen Ball auf die Reise geschickt wurde. Aus spitzen Winkel gelingt dann Diego Zoller der Doppelpack. Das Team von Vito Troisio begann sich noch vehementer sich gegen die Niederlage zu stemmen und so kam es zu einem eher unnötigen Freistoss an der Strafraumgrenze, welchen Stjepan Vuleta gekonnt in die Maschen setzte.

Kurz vor Pause muss der Doppeltorschütze dann verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt. FC Kosova versuchte die weiter forsch stürmenden Liechtensteiner in Schach zu halten, doch der verletzungsbedingte Wechsel vor der Pause und die gelbrote Karte gegen Heroid Gjoshi, welche vertretbar aber sehr hart war, erschwerten Unterfangen je länger desto mehr.


So kam Eschen Mauren zu einige guten Gelegenheiten und zu vielen Eckbällen, die allesamt sauber geklärt wurden. Die brütende Hitze und der hohen Rasen
setze beiden Teams enorm zu. So kam der Gast in der 85. Minute zur besten Ausgleichschance, welche jedoch etwas fahrlässig völlig freistehend von 7-8 Metern vergeben wurde. In der 90. Minute fiel dann doch noch der Ausgleich, etwas glücklich mit einem abgefälschten Weitschuss, jedoch hochverdient. Der erste Punkt ist bekannt der Schwierigste.

FC Kosova Zürich lëshon fitorën në minutën e fundit të lojës

Ekipi më i sukseshëm shqiptar në Zvicër, FC Kosova, ka mbyllur dje ndeshjen e dytë kampionale me barazim, duke marrë gol në minutën e 90-të.

Ndonëse e startuan mjaftë mirë ndeshjen ndaj ekipit USV Eschen-Mauren, duke shënuar një supërgol nga distanca në minutën e 15-të përmes sulmuesit Diego Zoller dhe gjashtë minuta më vonë prapë përmes një solo-driblimi të po të njejtit lojtar, Zoller- nuk ia dolën ta ruajnë rezultatin prej dy golash epërsi deri në fund.

Ekipi musafir i ardhur nga mbretëria e Liechtensteinit luajti mirë dhe nuk u dorëzua për asnjë moment së kërkuari golat e ngushtimit të epërsisë. Kështu, ata ngushtimin e epërsisë në 2-1 e arriten në minutën e 40-të përmes një gjuajtje të lirë të cilën me precizitet të lartë e gjuaji Stjepan Vuleta.

Pjesën e dytë Kosova e nisi me nervozitet e duke bërë gabime në pasime, pasi presioni i musafirëve në mesfushë rritej dhe loja në dyluftime ashpërsohej. Kështu lojtari i FC Kosovës, Heroid Gjoshi u ndëshkua me kartonin e dytë të verdhë në minutën e 62 dhe Kosova mbeti me 10 lojtarë në fushë për pjesën tjetër të lojës.

Musafirët e shfrytëzuan epërsinë e numrave në fushë duke krijuar raste të mira për shënim, por që nuk e kalonin dot portën e Arianit Lazrajt. Kur po zhvillohej minuta e 90 e lojës dhe me qindra shikues po prisnin arkëtimin e tri pikëve të para të FC Kosovës, nga një distancë e largët shfaqet prapë me një gjuajtje precize Stjepan Vuleta, dhe tund rrjetën ne këndin e djashtë të portës së Arianit Lazrajt.

Më pas Kosova sikur u zgjua dhe pati dy raste shënimi në minutat shtesë të lojës, por pa konkretizim. FC Kosova Zürich ka zhvilluar dy ndeshje kampionale dhe renditën në pozitën e dhjetë me një pikë. Kundërshtari i ardhshëm FC Linth 04  e pret Kosovën me 29 gusht në Näfels