Matchbericht: CUP 1. Qualifikationsrunde FC Kosova Zürich – FC Tuggen vom 11. Oktober 2020

FC Kosova Zürich tritt heute gegen den haushohen Favoriten und Tabellenführer (1. Liga Classic Gruppe 3) FC Tuggen zum CUP-Spiel in der 1. Qualifikationsrunde.

Wie erwartet ist FC Tuggen die spielbestimmende Mannschaft mit einem hohen Ballbesitzanteil. FC Kosova Zürich ist durch Verletzungen stark dezimiert und tritt mit einigen Veränderungen in der Startelf auf. Nichtdestotrotz spielt FC Kosova sehr diszipliniert und steht sehr kompakt, so dass FC Tuggen wenig nennenswerte Aktionen gestalten kann. Vor der zur Halbzeit ist es der erneut starke Torhüter Arianit Lazraj, der mit einem Reflex eine gute Chance von FC Tuggen zunichtemacht. Die 2. Halbzeit geht wieder gleich los ohne Grosschancen auf beiden Seiten bis zur 55. Minute. Eine gute Offensivaktion von FC Kosova Zürich wird im 16er vom Verteidiger FC Tuggen völlig unnötig, jedoch regelwidrig gestoppt… Elfmeter!

Ramadani verwandelt den Penalty gekonnt zum 1:0!

FC Tuggen ist gefordert tut sich aber trotz hohem Ballbesitz sichtlich schwer gefährliche Aktionen zu kreieren. Insgesamt gewinnt FC Kosova Zürich das Spiel durch eine taktisch disziplinierte Leistung, aber sicherlich glücklich mit 1:0. FC Tuggen war spielbestimmend jedoch nicht zwingend genug, um das Spiel für sich zu entscheiden.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *