Matchbericht vom 18.September 2021 – FC Kosova Zürich vs.  FC Langenthal

Wir durften wieder ran! Nicht wie gewohnt am Sonntag, sondern dieses Mal am Samstag, als Respekt des Dank-, Buss- und Bettag! Das Wetter spielt wieder mit, die Plätze gut gefüllt mit unseren Fans und zwei Teams,  die alles geben werden, um zu Punkten. 

Wir erlebten die Mannschaft fokussiert und mit der Mentalität für die 3 Punkte alles zu geben. Für David Pallas war es eine Herzensangelegenheit, da David mehrere Jahre beim FC Langenthal erfolgreich tätig war. Das merkte man, weil einige Langenthaler David herzlich begrüssten. Unser Spiel war und ist gewohnt dominant und ballsicher. Wir bestimmten das Spiel und erarbeiten uns alle 10 Minuten riesen Chancen, die wir besser zu Ende Spielen müssten. Einfach gesagt, das Runde muss in Eckige! Die erste Grosschance hatte Anti Renia, der von Ruhan Foniqi gekonnt in Szene gesetzt wurde. Leider war der Sieger der Torhüter der Langenthaler. Eine weitere resen Chance hatte unser jüngster Max Mocanu! Wieder landete sein Schuss nicht ins Tor. „Wer die Tore nicht macht kriegt… „ das ist ein Spruch der niemand gerne hören will! Einer mag den Spruch ebenfalls nicht, unser Torhüter Arianit Lazraj, er parierte Schüsse die eigentlich reingehen müssten, aber mit Ruhe und herausragenden Reflexen hielt die Nummer 1 unser Team auf Erfolgskurs! Auch unsere Abwehr machte Top Arbeit.  Liess dem Gegner kaum Möglichkeiten, um gefährlich zu werden. Kurz vor Pause kam Anti Renia zum wiederholten Male über die rechte Seite und mit der Flanke zum Stürmer Labinot Osmani, der die lang ersehnte und überaus verdiente Führung brachte! Kurz darauf ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause musste der Gegner mehr machen, damit Sie noch eine Chance haben bei uns einen Punkt zu holen. Die Gäste wollten und hatten gute Chancen, aber wir hatten Arianit Lazraj und unsere Abwehr, die ohne Kompromiss die gegnerischen Spieler aufhielten.

Weil Langenthal druckte. entstanden vorne Räume zum kontern, aber der letzte Pass oder Schuss war jeweils nicht mit Erfolg gekrönt. In der 58. Minute konnte Ruhan Funiqi mit seiner ganzen Klasse Anti Renia in die Tiefe schicken, so dass Renia alleine vor dem Torhüter der Gäste stand und endlich das erlösende 2:0 erzielte. Nach den Ausswechslungen in der 80. Minute, genügte eine Sekunde der Unachtsamkeit und der Gegner verkürzte auf 2:1. Der Treffer war gegen den Spielverlauf und unverdient, aber das zeigt uns das wir nicht locker lassen dürfen und immer fokussiert sein müssen! Kurz geschluckt und wieder nach vorne geschaut. Unsere Qualität ist es aus dem Druck sich spielerisch zu lösen und einen guten/ gefährlichen Angriff zu starten oder wie Jeton Dushi mit einem Sololauf von eigener Spielhälfte bis zum Tor durchstartet. Leider spielte er den letzten Pass zu ungenau auf den mitlaufenden Foniqi. Zu guter letzt macht Jeton Dushi die 3 Punkte fix! Dank einem hervorragenden Konter über Adijan Keranovic und Leandro Da Silva. Da Silva entwischte seinem Gegner mit seiner Schnelligkeit und spielte den Ball quer zur Mitte, wo Jeton Dushi nur noch einschieben musste. 

3 Punkte zuhause zuholen sind einfach nur schön, weil man den Zuschauern was zurück geben könnte, die uns immer zahlreich unterstützen. 

Auf zum nächsten Spiel bei SC Bouchs.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *