Matchbericht vom 7. November 2021 – FC Kosova Zürich vs. FC Solothurn: Resultat 4:0

Die Tage werden kürzer und die Nächte immer kälter! Trotzdem werden die Spiele spannend und jeder Punkt muss heiss erkämpft werden. 
Das direkte Duell gegen den FC Solothurn, versprach spannend zu werden, da praktisch alle von den hinteren Tabellen Plätze gewonnen haben und wieder näher an uns und Solothurn nachgerückt sind. Beide Teams waren gezwungen zu gewinnen, das merkte man in den ersten 10-15 Minuten sehr. Der Gegner aus Solothurn kam zu uns und wollte zeigen was Sie können. Spielten mit hohem Pressing und standen sehr hoch. Wir mussten zuerst erkennen, wie der Gegner spielt und was sie machen wollten. Wir konnten sehr gut dagegen halten und unser Spiel machen! Es war ausgeglichen und beide Teams waren im Mittelfeld gefestigt. Die Chancen hatten wir zunächst nur über Eckbälle. Dank dem dritten Eckball, von Jeton Dushi ausgeführt, konnte unser Captain Rinor Avdili per Kopfball zum 1:0 in Führung bringen. Bis zur Halbzeitpause war es ein gutes und faires Spiel, dass wir mehrheitlich dominierten. Die 1.Halbzeit konnten wir durch Kompaktheit überzeugen und der Gegner hatte vielleicht zwei gute Möglichkeiten, um aufs Tor zu schiessen, aber Arianit Lazraj war stets cool und hielt uns problemlos im Spiel. 
Wir wussten dass wir unbedingt noch das zweite Tor suchen mussten, um weiterhin unsere gute Mannschaftsleistung zu belohnen. Der Gegner war bis dahin, die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren in der Liga, das zurecht denn sie machten uns das Leben schwer oder wir schlossen die gut herausgespielten Chancen nicht konsequent ab. Was uns auch noch stark macht, ist die gute Ausdauer, die wir haben. Wir konnten uns in vielen Laufduellen durchsetzen, so dass irgendwann der Gegner eingebrochen ist und wir zu vielen Chancen gekommen sind. Erst in der 79. Minute konnte Labinot Osmani auf das 2:0 erhöhen und die Partie für uns entscheiden. Bemerkenswert war, dass wir uns in einen Rausch spielten und vor Spielfreude strotzten und so kam dann auch der verdiente dritte Treffer von Ruhan Foniqi. Wir hatten nicht genug und machten weiterhin unsere Läufe in die Tiefe und gewannen unsere 1:1 Duelle. Max Mocanu konnte nur noch im Sechzehner durch ein Foulspiel gestoppt werden. Was für ein Team! Jeder gönnt jedem die Möglichkeit, den Elfmeter zu schiessen! Die Mannschaft entschied sich, dass der 19-Jährige Bujar Ajeti schiessen darf und so seine gute Leistung zu würdigen. Seine Leistung konnte er durch den Treffer zum 4:0 belohnen! Das Spiel war gut und wir konnten uns wieder beweisen, dass durch eine positive Mannschaftsleistung wir positive Resultate schreiben können und freuen uns suf das nächste Heimspiel nächsten Sonntag gegen Höngg!

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *